Jagna Brudzińska



Informacje

Imię i nazwisko

Jagna Brudzińska

Stopnie i tytuły naukowe

dr hab.

Stanowisko

prof. nadzw. IFiS PAN

E-mail

jbrudzinska@ifispan.waw.pl

Strona www

http://www.husserl.phil-fak.uni-koeln.de/7777.html

Pokój

227

Filozofia/Socjologia

Filozofia

Zespół badawczy

Zespół Antropologii Filozoficznej i Filozofii Społecznej

Obszary zainteresowań naukowych

Husserl, Phenomenology, Philos. Anthropology, Psychoanalysis, Conflict, Qualitative Research

Skrócony biogram

Current Position

a.o. Professor for  Philosophy Institut for Philosophy und Sociology Polisch Academie of Sciences Warsaw

since 2008 Research Fellow, Husserl-Archiv, Philosophische Fakultät, Universität zu Köln

since 2015 Editor of the last book of Edmund Husserl “Erfahrung und Urteil” within the series “Edmund HusserlsGesammelte Werke Husserliana”, DFG-Project

 

International Initiatives

since 2018    International Mentoring at a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities

since 2017 ERASMUS+ Agreements for Phenomenology and Practical Philosophy with the University of Cologne

since 2017    ERASMUS+ Agreements for Phenomenology and Practical Philosophy with the University of Palermo.

since 2017    Coordination of the section “Gestalt Theory and Philosophy” of the International Society for Gestalt Theory and ist Applications (GTA)

2010    Coordination of the International Network Genetic Phenomenology and the Human Sciences (gPHEN) http://www.husserl.phil-fak.uni-koeln.de/36357.html

Wykształcenie

2015    Habilitation in Philosophy (dr hab.); Institut of Philosophy and Sociology, Polish Academy of Sciences, Warsaw (Genetische Phenomenology and the Fundaments of Social Experience, kumulative)

2013    Diplom in Psychologie; Humanistische Fakultät, Universität zu Köln

2005    PhD in Philosophie (Dr. phil), Philosophische Fakultät der Universität zu Köln (PhD-Thesis:„Assoziation, Imaginäres Trieb. Phänomenologische Untersuchungen zur Subjektivitätsgenesis bei Husserl und Freud“)

1994     M.A. (Magister Artium) in Philosophy, Psychology and Sociology, Philosophische Fakultät der Universität zu Köln

 

Doświadczenie zawodowe

 

Academic Career

Since Oct. 2015            e.o. Professor for  Philosophy, Institut of Philosophy und Sociology, Polish Academie of Sciences, Warsaw

Juli 2015 – Oct. 2018  Researcher (Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Husserl-Archiv, Universität zu Köln,

Oct. 2013 – Sept. 2015         Researcher (Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Philosophisches Seminar,  Universität Wuppertal;

Juni 2011 –  Sept. 2015        Research Fellow, Husserl-Archiv, Philosophisches Seminar, Universität zu Köln

Aug. 2008 – Mai 2011          Researcher Husserl-Archiv, Philosophisches Seminar der Universität zu Köln

Mai 2007 – Juni 2015           Assistant-Professor, Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau

Oct. 2006 – Aug. 2007          Teacher for Praktische Philosophie (Mittelstufe), Istituto Italo Svevo, Köln (deutsch-italienische Gesamtschule), Pilot-Projekt of Land NRW (Entwicklung eines neuen Curriculums für die Praktische Philosophie an Schulen)

since Okt. 2005                        Lecturer: Philosophisches Seminar der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln

March 2005 – Feb. 2010       Researcher in Wirtschaft, Medien und Internationale Non-Profit-Organisationen (Qualitative Research)

Mai 1999 – Juni 2003           Projektmanager, Institut für Morphologische Psychologie ifm Wirkungen und Strategien Köln (Qualitative Research)

Oct. 1999 – Juli 2000            Lecturer, Institut für Psychologie der Universität zu Köln (ehm. EZW)

Oct. 1994 – April 1999         Assistant, Institut für Psychologie der Universität zu Köln (ehm. EZW)

 

 

 

Pełnione funkcje w organizacjach, towarzystwach i gremiach naukowych

 

Scientific Societies

since 2018        Psychoanalitische Arbeitsgemeinschaft Köln-Dösseldorf, e.V. (member)

since 2018        International Society for Gestalt Theory and its Applications (GTA) (Advisory Board)

since 2018        Arbeitsgruppe Philosophie und Psychologie, Deutsche Gesellschaft für Philosophie (Member)

since 2017        Gestalt Theory. An International Multidisciplinary Journal (DGO) (Scientific Board)

since 2014        Deutsche Gesellschaft für Philosophie (Member)

since 2015        Metodo. International Studies in Phenomenology and Philosophy (Scientific Board)

since 2013        Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Anthropologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Deutschland (Scientific Board)

since 2013        Deutsche Gesellschaft für Phänomenologische Forschung (Member)

since 2012        The Yearbook on History and Interpretation of Phenomenology (Editorial Advisory Board)

 

 

Udział w redakcjach czasopism lub serii wydawniczych

 

Reviewer Activities:

 

Phenomenology and Cognitive Science

Phaenomenologica (Springer)

Horizon. Studien für Phänomenologie

Dialogue&Universalism

Archive of the History of Philosophy and Social Thought

Metodo. International Studies in Phenomenology and Philosophy; Studia Phaenomenologica

a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities

Università degli Studi Roma Tre, Dipartimento di Filosofia, Comunicazione, Spettacolo und Università degli Studi di Roma “Tor Vergata” (Dissertationsgurachten)

Research Foundation – Flanders (Fonds Wetenschappelijk Onderzoek – Vlaanderen, FWO

Research Council KU Leuven; Belgium

Österreichische Wissenschaftsfonds (FWF) / Austrian Science Fund for Humanities and Social Sciences

FCT Portugal: Fundação para a Ciência e a Tecnologia / Social Sciences and the Humanities

 

 

Dorobek organizatorski

Conferences (Organisation)

2018

Internationale Research Summer School 1st Research Summer School in Genetic Phenomenology. Edmund Husserl’s C-Manuscripts. An Open Project, Warschau, IFIS PAN, 24-28. Sept. 2018

2018

Internationaler Workshop  Husserl und das Denken der Existenz, Köln, Husserl-Archiv, 17. April 2018

2018

Internationale Nachwuchs-Tagung Husserl-Arbeitstage, Köln, Husserl-Archiv, 18.-19. Okt. 2018 (Mitveranstalterin, zusammen mit Dieter Lohmar und Thiemo Breyer)

2017

Cologne-Leuven Summer-School in Phenomenology Phenomenology and its Methods, Universität zu Köln, 31.7. – 4.8. 2017 (Mitveranstalterin, zusammen mit Dieter Lohmar)

2016

II. Internationale Konferenz Menschliche Natur jenseits der Naturalisierung. Zur Phänomenologie, Anthropologie und Psychoanalyse der humanen Welt, Warschau, IFIS PAN, 8.-9. Okt. 2015

2015

Internationale Konferenz Fühlen, Denken, Erkennen. Erfahrungsphä­nomenologie im Spannungsfeld zwischen Mensch und Tier, 16.-17. Okt. 2015, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung

2013

Internationalen Konferenz Soziale Erfahrung – Internationale Tagung der deutschen Gesellschaft für Phänomenologische For­schung, Universität zu Köln (Mitveranstalterin, zusammen mit Dieter Lohmar und Dirk Fonfara)

2012

Internationale Fachtagung: „Husserl-Arbeitstage: Natur und Geist aus der Sicht der Phänomenologie“, Universität zu Köln (Mitveranstalterin)

2011

I. Internationalen Konferenz: „Phänomenologie des Menschen und die Grundlagen einer modernen Sozialtheorie“, Institut für Philosophie und Soziologie der Polni­schen Akademie der Wissenschaften, Warschau

 

 

 

 

Działalność dydaktyczna

 

Since 2005

Lecturer, Philosophisches Seminar der Philoso­phischen Fakultät, Universität zu Köln

2018

Lecturer, Dipartimento di Scienze Umanistiche, Università degli Studi di Palermo, (Erasmus+ Dozentur)

2018

Lecturer, der Graduate School for Social Research, IFIS PAN, Warschau

2013-2015

Lecturer, Philosophisches Seminar, Fachbereich A, Bergische-Universität Wupper­tal

1999-2000

Lecturer, Universität zu Köln, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Psychologie

 

 

Promowane doktoraty

 

Since 2016

PhD Supervising (second supervisor): Honghe Wang „Die Grenzen der Einfühlung im Wahrnehmungsbewusstsein. Strukturelle und genetische Analysen nach Husserl“.

PhD Co-tutelle with the University of Cologne. Supervising: Dulce Maria Rios Torres „Phänomenologie der ästhetischen Anschauung: Analyse der Konstitution und Funktion von Symbolen, Phantasiebildern und Tagträumen“

PhD Co-tutelle with the University of Cologne. Supervising: Yieng-Chien Yang   „Eine phänomenologische Untersuchung der passiven Unterstufe des Bewusstseins: die Hyle, die Erinnerung und das Bewusstseinsleben“ Co-tutelle with the University of Cologne

 

 

Wystąpienia na konferencjach, sympozjach, lub seminariach

 

a) Keynote/Invited Speaker

2018  Existenz, Zeit, Glück. Betrachtungen zur Teleologie des personalen Lebens.  Internationaler Workshop „Husserl und das Denken der Existenz“. Husserl-Archiv der Universität zu Köln, 17. April 2018

2018  Vorprädikative Erfahrung und die Ursprünge der Logik. Colloque international : Husserl. La phénoménologie et le fondement des sciences. Colloque international coordonné par Julien Farges (CNRS / UMR 8547 : Archives Husserl) et Dominique Pradelle (Sorbonne Université / Archives Husserl). Paris, 21-23 märz 2018

2017  Der imaginäre Körper. Perspektiven der Phänomenologischen Anthropologie. „Anthropologisches Denken im Wandel: Die Frage nach dem Menschen als Herausforderung einer interdisziplinären Wissenschaft?“ Interdisziplinärer Workshop. a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities & Competence Area IV, University of Cologne. 30. 11. – 01. 12. 2017

2017  Aus dem Konflikt schöpfen. Zur Phänomenologie und Psychoanalyse der personalen Erfahrung. „Grenzüberschreitungen. Angst – Solidarität“ agba Arbeitsgemeinschaft Beziehungsanalyse e.V. 19. wissenschaftliche Jahrestagung. Augsburg, 2. – 5. November 2017

2017  Zur Entstehung und Bedeutung von Edmund Husserls Erfahrung und Urteil. „Exploring Ludwig Landgrebe’s Contributions to Phenomenology“. Université Catholique de Louvain – Institut superieur de philosophie. Louvain la Neuve 28.9.2017

2017  Lebenswelt und Intentionalität der Urteilsbildung. Zur Revision eines phänomenologischen Grundkonzeptes. „Edmund Husserls Idee der Lebenswelt“. AKC Prague, 12.-13. April 2017

2017  Vom deskriptiven zum relationalen Unbewussten. Grunddimensionen psychoanalytischer Erfahrung und des sozialen Ursprungs menschlicher Individuation. International Conference: „Issues in Contemporary Phenomenology“. University Of Warsaw, Polish Academy of Sciences, Polish Phenomenological Association. Warschau 23.-26.03.2017

2017  Fenomenologia jako teoria doświadczenia, a wyzwania współczesnej humanistyki – nowe perspektywy w badaniach nad człowiekiem. „Nauka Jako Problem Filozoficzny i Metafilozoficzny“. Polish Academy of Sciences, Warschau 23 Februar 2017

2016  Phenomenology. Its Relevance for the Humanities Today and Tomorrow. Graduate School for Social Research, IFIS PAN, Warsaw 16. November 16, 2016

2016  Beyond you and me. Unconscious dynamics of individuation. International Conference „Modes of the Unconscious“. Heidelberg October 13-14, 2016.

2016  Edmund Husserls Psychologie in neuem Licht. Arbeitstagung „Traditionelle Psychologie in Europa, Indien und China“. Sigmund Freud Privatuniversität Wien 28-30. September 2016

2016  Körperphantasie und Transleibliche Intentionalität. „Körpertechniken – Imaginationstechniken“. Ringvorlesung der a.r.t.e.s. Graduate School. Köln, 29. Juni 2016

2016  Corporeal Phantasy and Transbodily Intentionality. International Conference „Productive Imagination: Its History, Meaning, and Significance“. Department of Philosophy. New Asia College and Faculty of Arts. The Chinese University of Hong Kong. May 24-26, 2016

2015  Phänomenologie der sozialen Welt im Wandel. Universalismus – Eurozentrismus – Relativismus. Interdisziplinärer Workshop. a.r.t.e.s. Universität zu Köln. 13. Oktober 2015

2015  Körperphantasie und Individuation / Internationale Konferenz: Fühlen, Denken, Erkennen. Erfahrungsphänomenologie im Spannungsfeld zwischen Mensch und Tier, Universität zu Köln, 16. – 17. 10. 2015

2015  Konflikt und Selbstwerdung. Phänomenologisch–psychoanalytische Betrachtung / II. Internationale Konferenz: Menschliche Natur jenseits der Naturalisierung. Zur Phänomenologie, Anthropologie und Psychoanalyse der Humanen Welt. Warschau, IFiS PAN, 8. – 9. 10. 2015

2015  The Corporeal Fantasy and the Constitution of the Self. „Imagination, Intersubjektivity, and Perspective-Taking“, Villa Vigoni, Loveno di Menaggio, 27-31.07.2015

2015  Phantasie als Erkenntnisbewusstsein: Cologne-Leuven Summer school 2015, Fan¬tasy and Imagination in Husserl’s Phenomenology, University of Cologne, 20 – 24.7.2015

2015  Körperphantasie und die Zweite-Person-Perspektive, Cologne-Leuven Summer School 2015, Fantasy and Imagination in Husserl’s Phenomenology, University of Co¬logne, 20 – 24.7.2015

2015  Körperphantasie und Individuation. Betrachtungen jenseits des Leib-Seele-Dualismus.  „Body, Mind, Expression“. 19th Scientific Convention of the Society for Gestalt Theory and its Applications (GTA), in cooperation with: Dipartimento di Antichistica, Lingue, Educazione, Filosofia (A.L.E.F.) of the University of Parma, Dipartimento di Neuroscienze of the University of Parma, Dipartimento di Scienze della Vita of the University of Trieste, Parma, 21 – 23.5.2015

2014  “The passionate reason: subjective and intersubjective dynamics in the resolution of conflicts”; BUILDING CONSENSUS. RHETORIC BETWEEN DEMOCRACY AND CONFLICT, Universität Palermo, 15-18th April 2015

2014  “Co-performative dynamics of individuation”, Conference: Infancy and the self/other differentiation. Perspectives from phenomenology and psychoanalysis, Center of Subjectivity Research, Kopenhagen, 30.-31.10.14

2014  “Teilnehmende versus verstehene Erfahrung. Genetische Phänomenologie und die Psychoanalyse”, Internationale Tagung: Hermeneutik und Psychoanalyse. Perspektiven und Kontroversen Stuttgart, 23-25. Oktober 2014

2014  „Der Typus als Gestaltungsprinzip der Erfahrung”, Warszawa, International Conference Gestalt as Structure Principle: Mind, Language and Art, 16. – 18.10.2014

2014  „Teilnehmende Erfahrung und die Zweite-Person-Perspektive in der Forschung. Zur Leistungsfähigkeit der genetisch-phänomenologischen Erkenntnismethode”, Münster: Geschichte – Gesellschaft – Geltung: XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie 2014, Section: Phänomenologie, 28.9. – 3.10.2014

2014  “Intersubjektivität und sympathetische Partizipation. Zur Phänomenologie der ersten kommunikativen Strukturen”, Prag, 14.4.2014

2013  “Das emotive Leben des Subjektes und die Frage nach der Störung. Phänomenologisch-psychoanalytische Betrachtung“, Universität Heidelberg, Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Sektion „Phänomenologische Psychopathologie und Psychotherapie“, Karl-Jaspers-Professur für Philosophie und Psychiatrie, Forschungskolloquium „Philosophie, Psychiatrie, Psychosomatik“

2013  “Zur genetisch-phänomenologischen Erfahrungsanalyse und Psychoanalyse der teilnehmenden Erfahrung”, Percezione, Logica, Mente, Significato Convegno husserliano a Roma 3, 2-3.10.2013, Rom

2013  “Zur Anthropologie und Phänomenologie der Glücksintentionalität. Eine interdiszi-plinäre Betrachtung”, Tagung der Universität Potsdam und der Helmuth-Plessner-Gesellschaft: Das Glück des Glücks. Philosophische Anthropologie des guten Lebens. Potsdam 27.-29.6.2013

2013  “Der Leib als Erfahrungszusammenhang aus genetisch‐phänomenologischer Sicht I/II”, Internationaler Workshop Sinnlichkeit und Subjektivität bei Edmund Husserl an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Karls‐Universität Prag, im Rahmen des Programms Erasmus Master Mundus „Deutsche und französische Philosophie“ ‐ in Verbindung mit dem internationalen Forschungsprojekt „Relevanz der Subjektivität“ der Akademien der Wissenschaften (Prag, Warschau).

2012  “Lebenswelt und menschliche Natur im Zugriff der Wissenschaften”, Workshop Phänomenologie, Husserl-Archiv, Universität zu Köln, 12.-13.10.2012

2012  “Lebenswelt und menschliche Natur im Zugriff der Wissenschaften. Eine phäno-menologi¬sche Reflexion”. Tagung: O filozofii Edmunda Husserls – freie Aus¬spra¬che zu Husserl, Tschechische Akademie der Wissenschaften, Prag, 4.10.2012

2012  “Lebenswelt und menschliche Natur im Zugriff der Wissenschaften. Eine intentio¬nal-genetische Analyse.” Vortrag, WISSENSCHAFTLICHES KOLLO¬QUIUM: LE¬BENS-WELT – TECHNIK – WISSENSCHAFT, Universität Siegen: Forschungs¬kolleg „Zu-kunft menschlich gestalten“ / Institut für Philosophie Fa¬kultät für Geistes¬wissen¬schaften Universität Duisburg-Essen, 18.-19.10.2012

2012  “Phänomenologie als Anthropologie der Erfahrung und moderne Philosophie des Men-schen”, Vortrag, Tagung der Helmuth-Plessner-Gesellschaft, PHILO¬SOPHI¬SCHE ANTHROPOLOGIE ZWISCHEN SOZIOLOGIE UND GE¬SCHICHTSPHILOSO-PHIE, Warschau, 8.-9.6.2012.

2011  Being a person in the life-world, Vorlesung im Rahmen der Cologne-Leuven Sum¬mer School in Phenomenology, Subjectivity – in Husserlian Phenomeno¬logy, Universi¬tät zu Köln, 18.-22.7.2011

2011  Subjectivity as a field of experience – naturalistic and personalistic attitude, Vorle¬sung im Rahmen Cologne-Leuven Summer School in Phenomenology, Subjectivity – in Husserlian Phenomenology, Universität zu Köln, 18.-22.7.2011

2011  Zur Phänomenologie von Bindung und Individuation, Vortrag im Rahmen des Internatio¬nalen Workshops „Phänomenologie des Menschen und die Grundla¬gen ei¬ner modernen Sozialtheorie“, Polnische Akademie der Wissenschaften, War¬schau, 3.-4.6. 2011

2011  Erfahrungsgeschichte als gelebte Perspektive und die Frage nach einer gemein¬samen Welt. Vortrag im Rahmen des Internationalen Kolloquiums Leiblichkeit und Sozialität im Kontext der philosophischen Anthropologie. Zweite Jahrestagung des Forschungs¬projekts „Philosophical Investigations of Body Experiences“ (GACR), Institut für Philosophie der Tschechischen Aka¬demie der Wissenschaften und der Humanistischen Fakultät der Karl-Univer¬sität, Prag, im Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, Prag, 16.-18. Mai, Prag

2011  Die Erfahrung der konkreten Subjektivität beim späten Husserl und die sym-patheti¬sche Genese. Vortrag im Rahmen des Internationalen Workshops Phänomenolo¬gie des späten Husserls an der Humanistischen Fakultät der Karl-Universi¬tät, Prag

2011  Erfahrungsgeschichte als gelebte Perspektive, Vortrag im Rahmen des 16. Work¬shops Phänomenologie am Husserl-Archiv der Universität zu Köln

2011  Erfahrungsgeschichte als gelebte Perspektive. Eine phänomenologische Überle¬gung, Vor¬trag im Rahmen der Internationalen Tagung: Perspektivität. Die Struktur unse¬rer Erkenntnisvermögen und deren Folgen. Neunte Jahres¬tagung des Forschungsnetz¬werks „Transzendentalphilosophie/ Deutscher Idealismus“ an der Technischen Uni¬versität Berlin (Institut für Philosophie, Li¬teratur, Wissen¬schafts- und Technikge¬schichte / Innovationszentrum Wis¬sensforschung), Berlin, 17.–19. 2. 2011.

2010  Psychology. Vorlesung im Rahmen der Cologne-Leuven Summer School in Phenome¬no-logy – Genetic Phenomenology, Universität zu Köln, 26.07.-30.07

2010  Lifeworld. Vorlesung im Rahmen der Cologne-Leuven Summer School in Phe¬nomeno¬logy – Genetic Phenomenology, Universität zu Köln, 26.07.-30.07

2010  Dilthey, Husserl und das psychologische Verstehen. Vortrag im Rahmen der Internatio¬nalen Tagung Hermeneutik ohne Gadamer am Husserl-Archiv, Uni¬versi¬tät zu Köln

2009  Morphological Image Research for Branding of The Global Fund on the Global Le¬vel. Präsentation beim Vorstand von The Global Fund to Fight AIDS, Tu¬berculosis and Malaria, Genf

2009  The Image of the Global Fund on the global level. Präsentation der Forschungs¬ergeb¬nisse bei der Konferenz: Innovative Financing of the Global Fund, The Global Fund und Bank of America Merrill Lynch, New York

2009  O fenomenologii instynktów i polach doświadczenia [Über Phänomenologie der In¬stinkte und Erfahrungsfelder], Vortrag im Rahmen der Tagung anlässlich des 150. Ge¬burtstags Edmund Husserls, veranstaltet von „Przegląd Filozo¬ficzny“, Universi¬tät Warschau und Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau

2009  Erfahrende Phänomenologie und Erfahrungsfelder. Vortrag im Rahmen der Ta¬gung zum 150. Geburtstag von Edmund Husserl. Warschauer Universität, War¬schau. 26.5.2009

2008  Affektivität, Phantasie, Leib. Von Husserl zu Merleau Ponty. Vortrag im Rah¬men der Konferenz “Merleau-Ponty: Corporeity and affectivity”, Prag, Tsche¬chische Repub¬lik, 28.9.-2.10. 2008.

2008  Eidetic Phenomenology. Vorlesung im Rahmen der Cologne-Leuven Summer School in Phenomenology, Essencials of Phenomenology, Universität zu Köln, 13.-16.5.2008

2008  Emotion und Phantasma. Zur Phänomenologie einer gemeinsamen Welt. Vor¬trag im Rahmen des Kolloquiums für Philosophie an der Universität Paderborn

2007  Fantazmat i emocja w koncepcji konstytucji wspólnego świata u E. Husserla. Vor¬trag im Rahmen der Tagung: Der Geist als Weltmodel – Konferenz der Sektion für Er¬kenntnistheorie und Sprachphilosophie der Fakultät für Christli¬che Philoso¬phie der Kardinal Stefan Wyszynski Universität, Warschau

2007  Wirkungsphänomenologie des Emotiven. Internationale Tagung Phänomenolo¬gie und Psychoanalyse. Universität zu Köln

2005  Funktion, Struktur und Wirkungszusammenhänge des Bildlichen. Zur Wirkungs¬phänome¬nologie des Phantasmatisch-Imaginären. 11. Internationa¬ler Kon¬gress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) Stil als Zeichen. Funktionen – Brü¬che – Inszenierungen. Europa-Universität Viadrina Frankfurt /Oder.

2005  Phantasie, Mitleid und die emotive Unselbständigkeit des Menschen. Überlegun¬gen zur erfahrungstheoretischen Bedingungen des Politischen im Anschluss an Husserl, Hume und Freud. Internationaler Workshop: Phäno¬menologie und Anthropologie des Politischen. Abteilung für Philosophische Anthropologie und Sozialphiloso¬phie des Instituts für Philosophie und Soziolo¬gie der Polnischen Akademie der Wissen¬schaften, Warschau

2004  Ereignis und Anschauung. Die transzendentale Subjektivität als dynamisches Erfah¬rungsfeld und  ihr „Unbewusstes“. Vortrag bei The Third Central- and Eastern Euro¬pean O.P.O. Conference on Phenomenology Subjectivity, Inten¬tionality, Evil. In Me¬mory of Józef Tischner. Warschau: 26.-28. 11. 2004

2004  Inne życie podmiotowości. Fenomenologia doświadczenia a nieświadomość w psycho¬a¬na¬lizie Freuda. Workshop der Arbeitsgruppe Phänomenologie und Psycho¬ana¬lyse am Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wis¬sen¬schaften, Warschau.

2004  Das andere Leben der Subjektivität. Eine phänomenologische Deutung der Freud¬schen Thesen zum Unbewussten. Vortrag im Rahmen des Philosophi¬schen Kollo¬qu¬i¬ums, Universität zu Köln

2003  Edmund Husserl a doświadczenie marzenia sennego – kilka uwag na temat fenomenolo¬gii widzialnego inaczej. [Edmund Husserl und die Traumerfahrung. Eine Note zur Phänomenologie des Anders-Sichtbaren.] Vortrag im Rahmen von: III. Kon¬fe¬renz der Polnischen Gesellschaft für Phänomenologie, War¬schau

2002  Husserlowska fenomenologia pasywnej syntezy a dynamika popędowa wg Freuda. [Husserls Phänomenologie der passiven Synthesis und die Triebdy¬namik bei Freud]. Vortrag im Rahmen der II. Konferenz der Polnischen Ge¬sellschaft für Phäno¬menolo¬gie, Warschau

2001  Der Trieb in der Sinnkonstitution – Phänomenologie und Psychoanalyse im Dialog. Vortrag beim VI. Internationaler Workshop des Zentrums für phäno¬menologische For¬schung, Prag

1999  Der Trieb und die Erkenntnisleistung (Kant, Fichte und Husserl): 6. 1999 – Der Trieb und die Erkenntnisleistung (Kant, Fichte und Husserl): II. Interdisziplinä¬res deutsch-polnisches Symposium (Geist und Seele), Institut für Psychologie (EW) der Universi¬tät zu Köln, Köln/Brühl.

1997  Das Subjekt des Leidens oder: das Subjekt durch Erleiden. Bemerkungen zur Ichge¬nese bei Husserl und Freud. I. Deutsch-polnisches Symposium: Schuld, Gewissen, Melan¬cholie, Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wis¬senschaften, Warschau

1996  Polarität als Prinzip des Verstehens bei K. Jaspers und S. Freud.  Internatio¬nale Konfe¬renz: Freud als Gesprächspartner der Gegenwart, Polnische Aka¬demie der Wissen¬schaften, Warschau. Warschau.

 

b) Conferences (CfP)

2015  Natürliches Leben und personales Werden. Versuch einer phänomenologischen Psychoanalyse des Menschen / Internationale Konferenz: LEBENSWELT UND LEBENS¬FORM Tagung der Deutschen Gesellschaft für Phänomenologische For¬schung, Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, 9.-12. 9. 2015

2013  “Mitvollzug und Fremdverstehen. Zur Phänomenologie und Psychoanalyse der teilnehmenden Erfahrung.” International Conference of the „Deutsche Gesellschaft für Phänomenologische Forschung“, Köln, 25. – 28. September 2013.

2012  “Das emotive Leistungsbewusstseins und die 2.Person-Perspektive in der For¬schung”. Vortrag, Husserl-Arbeitstage 2012. Feeling and Value, Willing and Ac¬tion, Husserl-Archives Leuven, International Centre for Phenomenological Rese¬arch, 21-24.11.2012

2011  “Personenwerdung in Erfahrungsgeschichte”, Husserl-Arbeitstage 2011: Natur und Geist in der Sicht der Phänomenologie, Universität zu Köln.

2004  Die phänomenologische Erfahrung und die Frage nach dem Unbewussten. Überlegun¬gen im Anschluss an Husserl und Freud. Husserl Arbeitstage 2004 Interdis¬zip¬linäre Perspektiven der Phänomenologie. Husserl-Archiv / Univer¬sität zu Köln.

1999  Der Trieb in der Genese der Subjektivität – Phänomenologie und Psychoana¬lyse. Hus¬serl-Arbeitstage 1999, Husserl-Archiv/Universität zu Köln

 

 

 

 

 

 

Print Friendly

IFiS PAN

Log In

Create an account